Skulpturen – Drift Bottle (Treibflasche)

Drift Bottle © Müller & Sohn

Diese Geschichte begann, als noch Menschen auf der Erde lebten. Vor 3000 Jahren, um das Jahr 2019, warfen Wissenschaftler eine PET-Flasche ins Meer, um die Ströme von Plastikmüll dort zu erforschen. Die Flasche war ausgerüstet mit verschiedenen Sensoren, einem GPS-gestützten Ortungsgerät und einem hochmodernen Mikrocomputer und sie war ein Vermögen wert.  Allerdings wurde sie sofort von einem Riesenkalmar verschluckt. Da die Treibflasche sich im Magen des Kalmars langweilte, begann sie die DNS der vom Kalmar erbeuteten Meeresfrüchte zu kopieren und verwandelte sich im Laufe der Jahrhunderte bionisch. Als der Kalmar starb, tauchte sie wieder auf, aber es war niemand mehr da, um nach der Treibflasche zu suchen. Darum sendet sie immer weiter Signale aus, die, von niemandem gehört, sich in den Tiefen des Universums verlieren.